Sport auch beim Homeschooling – das Reinhart bleibt fit!

Sport und Bewegung für alle Schülerinnen und Schüler besitzen am Johann-Christian-Reinhart Gymnasium im normalen Schulalltag einen hohen Stellenwert. Das zeigt sich nicht nur an den vielen Sportstunden in der Unterstufe, sondern auch an den sportlichen Stützpunkten, sowie dem erweiterten Bewegungsangebot unter anderem auch während der Pause.

Dazu bieten das großzügige Sportgelände und auch das Gebiet am Bismarckturm optimale Bedingungen. Wegen der Corona-Pandemie kann all dies im Moment allerdings von den Schülern nicht genutzt werden.
Sport, Wettkampf und jede Menge Spaß dürfen am Johann-Christian-Reinhart Gymnasium auch in Corona-Zeiten nicht fehlen! Einem Großteil der Schülerschaft am sportlich geprägten „Reinhart“ fehlt das Training in der Schule, in den erfolgreichen schulinternen Stützpunkten in den Sportarten Fußball, Schwimmen und Turnen und auch im Verein zur Zeit sehr. Aus diesem Grund initiierte die Sportfachschaft der Schule mehrere Projekte, wie beispielsweise das „Sporttagebuch“ für die Unterstufe. Dabei können sich die Schülerinnen und Schüler in immer wieder wechselnden sportlichen Herausforderungen beweisen. Die Teilnahme daran ist natürlich grundsätzlich freiwillig. Es handelt sich dabei um ein Sportangebot, bei dem die Schüler sich selbst Übungen aus den Bereichen Ausdauer-, Kraft-, Dehn- und Koordinationstraining heraussuchen können. Anhand eines Punktesystems tragen die Kinder ihre Leistungen je nach Intensität und Dauer dann ein eine eigens dafür entwickelte Matrix ein. Für Abwechslung ist dabei gesorgt! Von Jonglage über Wintersport bis hin zu muskelkaterversprechenden Fitnessübungen – im Sporttagebuch ist für jeden Sportler etwas dabei. Die Übungen variieren dabei regelmäßig, um ein abwechslungsreiches und gesundes Training garantieren zu können. Noch mehr Abwechslung ermöglicht darüber hinaus das Projekt „Challenge of the day“. Hier können die Schüler ihr sportliches Geschick durch kleine „Tages-Wettbewerbe“ unter Beweis stellen. Bei den Challenges ist häufig nicht nur sportliches Geschick erforderlich, sondern auch Köpfchen gefragt. In Form von schuleigenen Quiz-Apps haben die Schüler die Möglichkeit, ihr Wissen in Bezug auf Regelkunde und technisch – taktische Aspekte zu verschiedenen Sportarten oder zu sportbiologischen Fragestellungen spielerisch zu erweitern. Mitterlweile haben sich schon weit über 100 Schüler(innen) für dieses kreative Projekt angemeldet!
Die Resonanz der Schülerschaft und deren motivierte und begeisterte Beteiligung zeigen, wie nötig viele den Ausgleich zu dem stundenlangen Sitzen vor dem Computer haben. Viele berichten, dass auch Eltern und Geschwister mitmachen und die Übungen sogar in privaten Videotreffen der Schüler gemeinsam durchgeführt werden. Der Ausgleich hält dabei nicht nur den Körper und den Geist fit, sondern stärkt auch den Zusammenhalt der Schülerschaft am Rosenbühl und versüßt ihnen die Zeit bis zur Öffnung der Schule. Eines ist somit ganz sicher – das „Reinhart“ bleibt auch in Zeiten des Homeschoolings fit!