P-Seminar Präsentation beim „Festival der Kinderrechte“ in Berlin

P-SeminarDie Abschlusspräsentationen des P-Seminars „Kinderrechte zwischen Anspruch und Realität“ (Leitfach Geograpie, Leitung Fr. Brendel), das in Zusammenarbeit mit SOS-Kinderdorf durchgeführt wurde, fand am 30.11.19 an der Botschaft für Kinder in Berlin im Rahmen des „Festivals der Kinderrechte“ statt.

Die vier P-Seminar-Gruppen präsentierten dabei den Besuchern, v. a. natürlich den Kindern, interaktiv ihre Projektergebnisse und sensibilisierten sie gleichzeitig für ausgewählte Kinderrechte und deren Bezüge zum Alltag.

Eine Projektgruppe gestaltete ein Pixi-Buch, welches über das Verhalten und den Alltag von Kindern mit Trisomie 21 aufklärt, und präsentierte dieses auch mit Hilfe von Lesungen. Eine zweite Projektgruppe bot Teile ihres Sportparcours zum Thema „Chancenungleichheit in der Bildung“ zum Ausprobieren und klärte dabei über Ursachen und Lösungsmöglichkeiten auf. Die dritte Projektgruppe präsentierte ihren selbst gedrehten Kurzfilm über Unterschiede im Alltag von Kindern mit und ohne Migrationshintergrund und lud zur Mitgestaltung von darauf basierenden Plakaten ein. Die vierte Gruppe stellte eine Auswahl an Spielen zur Vermittlung von Kinderrechten vor, mit denen sie einen Vormittag an einer Grundschule gestaltet hatten (siehe gesonderten Homepagebeitrag).

Herzlichen Dank an die engagierten Projektgruppen und an SOS-Kinderdorf für die gelungene Kooperation.

 

20191205P-Seminar