P-Seminar Migrantengeschichten 2019/2021

plakat
Migrantengeschichten

„8 Leben – Aufbruch in eine andere Zukunft“

Unter diesem Namen haben wir, das Projektseminar „Migrantengeschichten“ der jetzigen Q12 des Reinhart-Gymnasiums, uns Gedanken über den Themenkomplex „Migration und Integration“ gemacht. In Kooperation mit dem Museum Bayerisches Vogtland haben wir gemeinsam eine Onlineausstellung erarbeitet, die auf mehreren digitalen Plattformen, wie der Homepage des Museums Bayerisches Vogtland sowie dessen Instagram- oder YouTube-Kanal, verfolgt werden kann.

Sie ist vom 15.12.2020 bis zum 10.01.2021 einsehbar. Da das Thema Migration im Verlauf der Geschichte bereits mehrfach eine bedeutende Rolle in Deutschland gespielt hat, wie nicht zuletzt die Ausstellung „Flüchtlinge und Vertriebene in Hof“, die als Dauerausstellung im Hofer Museum besichtigt werden kann, zeigt, beschäftigt sich unser Projekt mit acht unterschiedlichen Migrationsgeschichten der heutigen Zeit, vom italienischen Weltenbummler bis hin zum jungen syrischen Flüchtling. In den Verläufen wird deutlich, dass immer noch viele Menschen aus den verschiedensten Gründen nach Deutschland kommen, um hier ein neues Leben und eine neue Heimat zu finden. Besonders gefreut hat uns das öffentliche Interesse an unserem Thema, das uns bereits vor Beginn der Ausstellung zu Teil wurde, wodurch ersichtlich wird, dass „Migration“ kein Randthema der Gesellschaft darstellt, sondern in deren Mitte gehört.

Berichte über unsere Arbeit können deshalb als Zeitungsartikel in der Frankenpost, als Radio- bzw. Fernsehbeitrag auf den Kanälen des BR  oder noch  als TV-Beitrag aus der Mediathek gefunden werden.

Wir möchten Sie nun ebenso dazu einladen, sich auf eine Reise durch acht unterschiedliche Lebensgeschichten zu begeben und so neue Einblicke in das altbekannte Thema „Migration“ zu gewinnen.

Vorgeschmack mit dem Radiobeitrag: