Oberstufenchor zu Gast in Ostrov

Der Oberstufenchor fuhr in Begleitung von Frau Schur und Herrn Müller nach Ostrov. Ziel war es, das Vormittagskonzert des Gymnasiums Ostrov anzuhören und dann am Nachmittagskonzert selbst mitzuwirken.
Nachdem wir leicht verspätet in Ostrov angekommen waren, mussten wir nur noch den Weg zur Kirche, in der das Konzert stattfinden sollte, finden. Doch dies gestaltete sich schwieriger
als erwartet. So irrten wir für eine halbe Ewigkeit durch Ostrov. Dadurch hatten wir zwar eine Menge von der Stadt gesehen, das Vormittagskonzert der Schule jedoch verpasst. Irgendwann fanden wir doch noch den richtigen Weg. Vor der Kirche wurden wir bereits von ein paar Schülern unserer Partnerschule erwartet.
Gemeinsam mit ihnen liefen wir zur Mensa des Gymnasiums zum Mittagessen. Danach ging es in Kleingruppen – diesmal zu unserer Erleichterung unter Führung von Ostrover Schülern – noch etwas durch die Stadt, wobei uns einige Ecken schon sehr bekannt vorkamen. Da keiner meiner Gruppe Ideen hatte, was wir mit unserer freien Zeit bis zur Generalprobe anfangen sollten, suchten wir schließlich ein Café auf und genossen Kuchen und Macarons. Den anderen Gruppen muss es wohl ähnlich ergangen sein, denn schon ein paar Minuten später saß unser gesamter Oberstufenchor in dem Café. Anschließend stand zur Wahl, entweder in ein paar Läden oder zu einem Park zu gehen. Die meisten von uns entschieden sich für den Park, (den wir merkwürdigerweise auch schon kannten). Dort vertrieben wir uns die Zeit bis zur Probe auf einem Spielplatz. Irgendwann stieß auch die zweite Gruppe, die sich ein paar Geschäfte anschauen wollte, zu uns. Es hatte sich herausgestellt, dass die Schüler aus Ostrov und wir eine unterschiedliche Auffassung von Läden haben…die Gruppe war nämlich bei Netto gewesen. Jetzt hatten wir aber alle eine schöne gemeinsame Zeit und stellten uns noch zum Gruppenfoto, bevor es zur Generalprobe in die Kirche ging.
Um 17:00 Uhr war es so weit. Neben uns und einigen Zuschauern war auch ein Blasorchester aus Wunsiedel gekommen. Wir hatten die Ehre, das Konzert zu eröffnen. Es folgten Henri (Teonor-Saxophon), Greta (Gesang) und Lotte (Harfe), die einige Lieder zu dritt einstudiert hatten, mit denen sie sowohl uns als auch das Publikum begeisterten. Im Anschluss sang der Oberstufenchor einige deutsche und auch englische Stücke.
Gemeinsam mit den Schulen aus Ostrov und Wunsiedel hatten wir ein tolles Konzert auf die Beine gestellt.
Nach der Aufführung, weiteren Gruppenbildern, einem Lunchpaket und einer sehr ausführlichen Wegbeschreibung („einfach nur geradeaus“) begaben wir uns dann am Abend zurück zu unserem Bus, um die Heimreise anzutreten.
Den Tag wird wohl keiner von uns so schnell vergessen…

Kathrin Strößner, Q11

20180613Ostrov