Die Tischtennismannschaften sind unterwegs!

Unsere Mädchen (AK3) starteten mit einem Freundschaftsspiel gegen die Heinrich-Schaumberger Schule Coburg in das Wettkampfgeschehen. Beider Mannschaften hatten auf oberfränkischer Ebene keine Gegner und bereiteten sich in freundschaftlicher Atmosphäre auf die überregionalen Wettkämpfe vor. Die Mädchen des JCRG traten souverän auf und gewannen überlegen mit 9:0 Punkten. Es spielten: Hannah Fritsche (8a), Hanna Fischer (9a), Amelie Hager (9b), Veronika Juseakova (7a), Jenny Xu (8a) und Mia Langheinrich (7c). Nun heißt es Daumen drücken für das Nordbayernfinale in Nabburg in der Oberpfalz!
Ebenfalls für das Nordbayernfinale qualifiziert ist die Mädchenmannschaft AK4. Hier geht es Mitte Febrauar für Yaren Esrönmez (7c), Emily Hetzel (7c), Marisa Doreghani (6a). Lena Ludwig (6a) und Lea-Ruth Pinis (6c) nach Nürnberg, um sich mit den besten Mannschaften aus Mittelfranken und Unterfranken zu messen.
Ende November machten sich die Jungen-Mannschaft mit Fabian Dietrich (Q11), Daniel Burkel (Q11), Patrick Alves (10b), Jonas Stelzer (10a) und Hannes Hohenberger (10b) auf den Weg zum Regionalentscheid Tischtennis in der Eichendorff Schule in Hof.
Leider erwiesen sich die Gegner vom Ott-Hahn-Gymnasium Marktredwitz (1:8) und dem Schiller-Gymnasium Hof (3:6) als zu strak, sodass unsere Mannschaft trotz achtbarer Gegenwehr als Verlierer die Halle verlassen musste. Besonders hervorzuheben ist die Leistung unserer Nummer 1- Fabian Dietrich, den man wohl als besten Spielers des Turniers bezeichnen darf. Er punktete gegen beide gegnerische Spitzenspieler.

Brigitte Treuheit